Einsatz von Mikroplastik auf Kaarster Sportplätzen

Nachdem die EU den Einsatz von Mikroplastik auf Kunstrasenplätzen mittelfristig verbieten wird, stehen viele Vereine vor der Frage, wie es weitergeht. Die GRÜNEN begrüßen grundsätzlich die Entscheidung, möglichst viel Mikroplastik aus der Umwelt zu halten, sehen jedoch die Verwaltung in der Pflicht, die Vereine nicht allein zu lassen. Deshalb haben die Grünen bereits im Juni das Thema auf die Tagesordnung des Sportausschusses setzen lassen. Die Verwaltung hat lediglich allgemein geantwortet und suggeriert, dass der Einsatz von Mikroplastik in Kaarst kein Thema sei. Jedoch erkennt man mit mitbloßem Auge, dass auch in Kaarst Mikroplastik im Einsatz ist, wie Fotos vom Kunstrasenplatz in Büttgen belegen. Die GRÜNEN haben nun eine Probe an die Bürgermeisterin geschickt und um Aufklärung gebeten.  

Dazugehörige Dokumente als pdf:

26.06.2019 Antwort Kunstrasenplätze
27.06.2019 Anfrage Sportausschuss Kunstrasen
26.07.2019 Anfrage Nienhaus Kunststoffgranulat

Verwandte Artikel