Akquise von neuen Erzieherinnen und Erziehern

Die Besetzung der jetzt noch benötigten ErzieherInnenstellen in den Kindertagesstätten ist ein wichtiges Anliegen der Kaarster GRÜNEN zur Sicherstellung der optimalen Betreuung aller Kinder in unseren städtischen Kitas. Daher haben wir folgenden Antrag gemeinsam mit der CDU für den nächsten Jugenhilfeausschuss am 19.01.2021 gestellt: 

Antrag

Der JHA empfiehlt dem Stadtrat zu beschließen:
Der Stadtrat beauftragt die Verwaltung, ein Konzept zur Akquise von neuen Erzieherinnen und Erziehern zu entwickeln. Dabei soll insbesondere auch die Ausweitung der Auszubildendenstellen sowie Gewinnung von Bewerbern und Bewerberinnen anderer Berufsgruppen geprüft werden und den zuständigen Ausschüssen ein regelmäßiger Bericht über die personellen Entwicklungen vorgelegt werden.

Begründung

CDU und GRÜNE wollen gemeinsam die optimale Betreuung der Kinder in den Kindertagesstätten sicherstellen und weiter ausbauen, um u.a. die Zahl personell begründeter Schließungstage zu reduzieren. Die Bemühungen um die Besetzung der nach Kibizgesetz zusätzlich benötigten Stellen in den städtischen Kindertagesstätten sind zu verstärken und darüber hinaus die mögliche Einführung einer weiteren Springerstelle zu prüfen. 

Vor dem Hintergrund des aktuellen Fachkräftemangels ist zu prüfen, wie zusätzliche Anreize für BewerberInnen z.B. durch Entfristung, Besitzstandwahrung, Nutzung der Spielräume im Tarifgefüge oder die Verbesserung der Arbeitsbedingungen geschaffen werden können. 

Gem. den Möglichkeiten des §10 KitaPersV gilt es zu eruieren, wie Fachkräfte anderer Berufsrichtungen durch Information und Förderung von Zusatzqualifikationen zu einem Wechsel in den ErzieherInnenberuf motiviert werden bzw. sich als notwendig pädagogisches Fachpersonal qualifizieren können. 

Mit diesen oder ähnlichen Maßnahmen soll es gelingen, mehr geeignetes Personal zu finden und dieses längerfristig an die Stadt Kaarst zu binden. 

Wir sind überzeugt, dass die Stadt dadurch für Familien mit Kindern und für berufstätige Eltern weiter an Attraktivität gewinnt und einen Beitrag dazu leistet, dem demographischen Wandel entgegen zu wirken.

Freundliche Grüße


Ingo Kotzian                                                            Christian Gaumitz

Verwandte Artikel